Alles ist ein Trick!!! Die etwas andere Hundeschule…

Ich biete Ihnen abwechslungsreiche Trainingseinheiten für Menschen und Hunde an.

Fit mit dem Hund: Bewegung für Mensch und Hund
- Spaziergänge auch in der Stadt, Wäldern, Felder oder anderen Orten, welche nicht selbstverständlich für Hunde sind
- Bei Fuß mit lockerer Leine
- Konzentriertes Arbeiten, trotz Ablenkung
- Gehorsames liegen bleiben, obwohl man sich vom Hund entfernt
- Muskelaufbau durch sinnvolle Bewegung, wie z.B. Spaziergänge oder Tricks

Clicker-Tricks: Intelligente Kopfarbeit für den Hund, sowie die Zusammenarbeit der jeweiligen Teams
- Was ist Clicker- Training?
- Wie wende ich den Clicker richtig an?
- Wie motiviere ich meinen Hund am Besten?
- Kann mein Hund auch was anderes als ein langweiliges Sitz?

Target- Clickern:
- Was ist ein Target?
- Distanzarbeit ist ja gar nicht so schwer wie ich dachte!!
- Es ist schön den Hund aus einer Distanz Kommandos zu erteilen, wie ein Sitz, Patz, Rolle und vieles mehr

DogDance:
- Die harmonische Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund
- Das witzige Erlernen neuer Tricks für eine Choreographie
- Die individuelle Musikauswahl der verschiedenen Tänzer
- Zeigen, was der eigene Hund kann und wie die Teamarbeit funktioniert
- Kreativität und Präzision auf 6 Beinen

Welpen- Junghundgruppe:
- Das kleine 1x1 für Mensch und Hund
- An der Leine gehen ist doch gar nicht schlimm!
- Mit dem Besitzer zusammen neues entdecken und erlernen macht riesigen Spaß
- Auch im jungen Alter kann man den Hund an den Clicker gewöhnen
- Nach der harten Arbeit darf unter Aufsicht auch mal gespielt werden

Man Trailing

Mantrailing (engl. Man ‚Mensch‘ und trail ‚verfolgen‘)

 ist die die Personensuche mittels einer Spur.

 Dabei wird der hervorragende Geruchssinn der Hunde genutzt.

 Nach Stunden und sogar noch nach Tagen kann ein Hund die Spur aufnehmen und folgen. Quer durch die Stadt oder den Wald.

 Die Leistungsfähigkeit der Nase unserer Hunde ist beeindruckend.

 Wussten Sie zum Beispiel, dass sich in der Schleimhaut ca. 220 Millionen Riechzellen befinden? Beim Menschen hingegen nur 5 Millionen (Quelle: Wikipedia).

 Sich auf das Abenteuer „Mantrailing“ einzulassen kann zu einem faszinierenden Erlebnis werden.

 Der Unterschied zwischen einem Mantrailer und anderen Suchhunden besteht darin, dass der Mantrailer bei der Suche verschiedene menschliche Gerüche voneinander unterscheiden kann und sich trotz vieler Verleitungen ausschließlich an den Geruchsmerkmalen der gesuchten Person orientiert.

Mantrailing ist die Verfolgung einer Spur aufgrund von Individualgeruch. Die Suche/Trail ist nicht nur auf Menschen beschränkt. Ebenso können dadurch z.B. auch Hunde und Katzen gefunden werden.

 Es gibt verschiedene Theorien was der Hund beim Mantrailing genau verfolgt bzw. was den menschlichen Individualgeruch ausmacht. Darauf möchte ich an dieser Stelle nicht näher eingehen.


Beim Mantrailing trägt der Hund ein Suchgeschirr sowie eine Schleppleine ca. 5-10m lang.                                                                                               

Der Hundeführer hingegen liest die Körpersprache seines Hundes und handelt in dem er mehr Leine gibt oder die Leine kürzer hält während der Hund die Richtung vorgibt.

Mantrailing ist eine absolute Teamarbeit d.h. Hund und Hundeführer arbeiten zusammen.

Durch diesen Sport baut man eine enge Bindung zwischen Hund und Hundeführer auf, ebenso bedingungsloses und wechselseitiges Vertrauen.

Man lernt seinen Hund sehr genau kennen wodurch man kleine Deutungen in seiner Körpersprache lesen und danach handeln kann.

Die Zusammenarbeit ändert sich im Laufe der Zeit sehr deutlich es wird intensiver und klarer. Auch wenn man nicht am Arbeiten ist, versteht man seinen Hund besser.

 Mantrailing ist nicht nur ein super Hobby, sondern auch eine sinnvolle und artgerechte Beschäftigung, welche man gemeinsam mit seinem Hund ausüben kann.

Qui Gong:
QI GONG ist eine Jahrtausende alte fernöstliche Übungsmethode, die der Gesundheit dient. Der Körper Wird mit sanften Bewegungen gelockert und der Geist zur Ruhe gebracht, so dass sich eine innere Gelassenheit einstellt, die sich schnell auf den Hund überträgt. Das Ziel des Qi Gongs ist entspannt und trotzdem voller Energie zu sein. Auch diese Auswirkungen zeigen sich an unserem Hund, nervöse Hunde sind entspannt und ältere oder kranke Hunde bekommen mehr Energie. Qi Gong ist schon während der Übungen regulierend und wohltuend und ist dazu nachhaltig wirksam. Es unterstützt die Selbstheilungs-Kräfte des Körpers und bringt so Linderung bei unterschiedlichen Beschwerden. Vor allem bei Schlafstörungen, Rückenproblemen, Kopfschmerzen, Erschöpfung und Konzentrationsproblemen wird es erfolgreich eingesetzt. Unsere Hunde können die Entspannung genießen und nach der Stunde auch noch etwas schlafen.

Probieren Sie es doch einmal im Monat mit Ihrem Hund aus, Sie werden überrascht sein!!!

Und???? Konnte ich Ihr Interesse wecken???
Ist für Sie und Ihren Vierbeiner vielleicht etwas dabei, was Sie gerne ausprobieren möchten?

Dann Kontaktieren Sie mich unter:
0171-38 54 75 6
pfotentricks@t-online.de
oder nutzen Sie das Kontaktformular auf der Webseite

Ich freue mich auf Ihren Besuch!